Abteilung Billardkegeln

Die Billardmannschaft des VFB 90 Dresden hat sich dem „Billardkegeln“ verschrieben.

Billard Kegeln wurde schon um die vorletzte Jahrhundertwende in Deutschland populär, allerdings fast ausschließlich in Sachsen, Schlesien und Brandenburg und da wiederum zuerst in den größeren Städten. Jedoch finden wir auch bald in Ortschaften und Dörfern das ‚kleine‘ Carambol-Billard, auf dem eifrig dem Billardkegeln gehuldigt wird. Durch die Initiative des Dresdner Billardkegel Verbandes entstand im Jahre 1927 der ‚Verband Sächsischer Billardspieler‘, dem ebenfalls nur Billardkegler angehörten. Damit trat das Billard-Kegeln immer mehr an die Öffentlichkeit. Der älteste, noch heute existierende Verein ist der SV Pretzschendorf (Gründungsjahr 1878) im Landesverband Sachsen. Billardkegeln wird somit auf Vereinsbasis seit mehr als 130 Jahren betrieben. Aus Schlesien ist urkundlich das Spiel schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt. Statistiken belegen, dass, mit kleinen Unterbrechungen, seit 1950 Billard Kegeln wettkampfmäßig im Nachwuchs-, Damen – und Herrenbereich gespielt wird.

[su_youtube url=”https://www.youtube.com/watch?v=_DaANPH5sdY”]

Das Spiel:

Das Maß der Spielfläche beträgt, ungewöhnlicherweise entgegen allen anderen Spielarten auf Taschenlosen Billards, 0,90 m x 1,80 m. Auf Turniertischen mit 1,05 m x 2,10 m kann natürlich auch Billard Kegeln gespielt werden. Zur Historie dieses Tischmaßes gibt es viele Erwägungen, Vordergründig fürs Spiel selbst ist die Tatsache, dass kurze Wege bei einer offensiven Spieleinstellung auch schnelle Erfolge bringen. Gespielt wird beim Kegelbillard mit Bällen 60,3 mm/Turnierbillard 61,5 mm. Der Kegelsatz besteht aus 5 Kegeln und ist aus Weißbuche gefertigt. Die Kegel sind mattiert oder lackiert. Die Höhe der Kegel beträgt 105 mm und die Aufsetzfläche ist 13 mm groß. Stoß- oder Spielball ist immer der rote Ball. Kegel dürfen nur durch die Treibbälle 2 und 3 (weiß u. gelb) umgeworfen werden. Dabei muss der angespielte Treibball erst Bande haben oder über Vorbande durch den roten Ball in die Kegel gespielt werden. Die echte und unechte Karambolage wird mit dem gleichen Punkten bemessen. Bringt der rote Ball einen oder mehrere Kegel zu Fall, ist das Ergebnis dieses Stoßes negativ.

Dieser Bereich wird erweitert